v i m u . i n f o
Dansk version

Musikfestivals © sdu

In der ganzen Region werden Festivals abgehalten. Die Musik geht von Hard Rock bis zu klassischen Konzerten. Die Musik hilft vielen Städten sich ein positives Profil zu schaffen.

In der ganzen Region Schleswig-Holstein und Süddänemark werden Festivals veranstaltet. Es gibt viele verschiedene Festivalarten und die Musik variiert sehr. Von Hard Rock über Pop und Folkmusik zu klassischer Musik. Es gibt große Unterschiede in der Größe der Festivals. Die Kleinsten erinnern sehr an Wochenend-Stadtfeste, während die Größeren große Musiknamen auf dem Programm haben und viele Zuschauer anlocken.

Viele Städte profilieren sich über die Jahre durch die Musik. Sie wird benutzt, um sich ein positives Image zu verschaffen. Das neuste Beispiel hierfür ist Sønderburg, wo Namen wie Luciano Pavarotti, Eric Clapton, Roger Waters und Mark Knopfler Konzerte im Schlosspark von Augustenburg veranstalteten. Dies führte zu einem positiven Image von Alsen. Auch das Schleswig-Holstein Musikfestival darf als gelungenes Beispiel betrachtet werden, welches das Bundesland und die Landesregierung in ein positives Licht rückt.

Die größeren Musikfestivals haben durch die Jahre eine große Bedeutung für die Orte bekommen, an denen sie stattfinden. Sie haben den Städten ein positives Image gegeben. Die Festivalkultur ist auch in Dänemark weit verbreitet und ist auch ein Teil der Jugendkultur. Süddänemark hat einige größere und bekannte Festivals in Dänemark. Das Tondern Festival und das Langeland-Festival gehören noch immer zu den berühmtesten Veranstaltungen.

In Ringe wurde eines der größten Festivals Dänemarks - das Midtfyns Festival - 28 Jahre veranstaltet. Tausende junger Leute aus dem ganzen Land pilgerten jedes Jahr am Anfang des Sommers hierher, um Musik zu hören und um das Giraffenbier von Albani zu trinken. 1976 wurden die Pforten des Festivals zum ersten Mal geöffnet und das Festival 2003 war das letzte. In den 1980ern und 1990ern entwickelte sich das Midtfyns Festival - mit bis zu 50.000 verkauften Karten - zum zweitgrößten Rockfestival in Dänemark, neben Roskilde. Doch in der letzten Hälfte der 1990er ging es bergab. Schuld daran war eine Kombination aus schlechtem Wetter, weniger Jugendlichen und einer wechselnden Leitung.

Stattdessen hatte das Langeland-Festival in Rudkøbing seit 1991 steigenden Erfolg. Nach dem Motto "Dänemarks größtes Hafenfest" wird es jedes Jahr in der ersten Augustwoche veranstaltet. Es wird primär dänische Musik gespielt und im Vergleich zu anderen Festivals wird Wert darauf gelegt, dass sich mehrere Generationen auf Langeland treffen, es gemütlich haben und Musik hören.

Wacken on Air (W.O.A.) hat sich im Laufe der 1990er mit mehr als 30.000 Zuschauern zum größten Hardrockfestival Europas entwickelt. Jeden Sommer Anfang August reisen Menschen vom ganzen Kontinent in die kleine Stadt Wacken bei Itzehoe, um Hard Rock zu hören. Dies liegt daran, dass es W.O.A. gelungen ist eine Reihe bekannter Heavy-Metal Bands wie Motörhead, Saxon, Whitesnake, Scorpions und Slayer für das Festival zu gewinnen.

Das Tondern Festival ist eines der ältesten Festivals Dänemarks. Es wird seit 1974 am letzten Wochenende im August veranstaltet. Das Tondern Festival unterscheidet sich von anderen Festivals, indem es nur europäische und amerikanische Folkmusik spielt. Dies bedeutet, dass das Festival ein erwachsenes Publikum hat und dass ein relativ großer Teil der Besucher aus den Nachbarländern kommt. Außerdem hat sich das Tondern Festival zum jährlichen Treffpunkt für die Bevölkerung Tonderns entwickelt. Während des Festivals trifft man sich mit Freunden und Verwandten in der Stadt.

Das Schleswig-Holstein Festival ist ein jährliches Festival für klassische Musik. Im Juli und August gibt es eine Reihe von klassischen Konzerten überall in Schleswig-Holstein. Ab 2007 gibt es auch Konzerte im Alsion in Sønderborg. Das Festival erhält seit 1986 eine große internationale Anerkennung durch Musiker der klassischen Musik und deren Publikum. Deshalb wird das Festival von Menschen aus ganz Europa besucht.

Neben dem eigentlichen Musikerlebnis ist es Teil des Schleswig-Holstein Musikfestivals das Land vorzustellen. Die Konzerte werden auf Schlössern, Gutshöfen und renovierten Industriebauten abgehalten, die auf diese Weise für ein größeres Publikum geöffnet werden. Deshalb wird das Festival von der Landesregierung unterstützt und hat eine wichtige Bedeutung für das Land.

Denne historie hører til følgende emneområder:
Kunst und Kultur
Um diese Inhalte anzusehen, wird der Flashplayer 9 benötigt. Zum Download
case storyFortællinger
multimediaMultimediemodul
photosFotos og illustrationer
quotesCitater